11 Top-Tipps für die Stellplatzwahl auf dem Campingplatz

Campingplatz am See

Okay, hier ist die Situation: Ihr wollt Euern Urlaub auf dem Campingplatz buchen. Sinnvollerweise nicht irgendeine Parzelle, sondern Euern Wunsch-Stellplatz. Was gibt es zu beachten?

Hier sind die 11 Dr. Camp TOP-TIPPS für die Wahl einer Wunsch-Parzelle auf dem Campingplatz:

  1. Vorab einen Platzplan besorgen. Sollte sich als pdf auf der Homepage des Campingplatzes finden lassen. Der Plan sollte idealerweise über einen Maßstab verfügen und die Himmelsrichtungen sollten erkennbar sein.
  2. Gibt es verschiedene Platzkategorien mit verschiedener Ausstattung und unterschiedlichen Preisen? Überleg Dir, was wirklich nötig ist und welche Aufpreise sich lohnen. Zum Beispiel Platzgröße im Verhältnis zu Wohnwagengröße.
  3. Finde heraus, ob es auf den Stellplätzen bauliche Voraussetzungen gibt (z.B. Plattierungen), die vorgeben, wie der Wohnwagen stehen muss. Dies kann vorteilhaft sein oder auch sehr einschränkend.
  4. Gibt es Schatten auf dem Platz, wie ist der Verlauf der Sonne über den Tag und auf welcher Fahrzeugseite steht sie wann? Ganz wichtig in Verbindung mit Punkt 3!
  5. Wie ist die Abtrennung zu den Nebenplätzen? Bäume, Hecke oder gar nichts? Spielt das für Dich eine Rolle? Wie viele direkte Nachbarn gibt es?
  6. Wie viel (Durchgangs-) Verkehr – auch Radfahrer und Fußgänger – kommt aufgrund der Lage vermutlich am Stellplatz vorbei?
  7. Kann Dein PKW mit auf dem Stellplatz stehen? Wenn ja, welchen Einfluß hat das auf die Positionierung des Wohnwagens? Wenn nein, wie weit ist es zum Parkplatz des Campingplatzes, wenn Du das Auto brauchst?
  8. Gibt es Plätze mit eigenem Sanitärbereich? Dies kann vor allem mit kleinen Kindern ein Segen sein! Die Rush-Hour im Waschhaus kümmert Euch nicht und das hin- und hertragen der Waschutensilien entfällt auch.
  9. Check mal die Entfernung von der Parzelle zum nächsten Waschhaus! Am besten natürlich kein langer Fußmarsch, aber auch nicht zu nah wegen möglicher Lärmbelästigung.
  10. Wo liegen die Spieleinrichtungen für Kinder? Je nach Alter können sie allein dorthin gehen und wenn ein Spielplatz in der Nähe ist, hat man die Kids trotzdem im Blick.
  11. Wie weit ist der Stellplatz vom Eingang, von der Gastronomie, dem Shop und den sonstigen Einrichtungen des Campingplatzes entfernt? Welche nutzt Du häufig und was sorgt eher für Lärm und Unruhe?

Viele von Euch werden beim Camping schon eigene Erfahrungen gesammelt haben. Ihr möchtet meine Liste ergänzen oder habt zu einem Punkt eine ganz andere Meinung? Prima!

Immer hinein in die Kommentare mit allem, was Euch zu dem Artikel einfällt! Happy (Winter-) Camping!

 


Möchtest Du diese Tipps als übersichtliches pdf direkt in Deine Mailbox?


Werde außerdem Teil der Dr. Camp Community und melde Dich für den Newsletter an, um gelegentlich exklusive Infos zum Blog, zum YouTube Kanal und zu Veranstaltungen zu erhalten:

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Anja sagt:

    Das stimmt schon, eine schöne Aussicht ist immer ein riesen Argument!

  2. Christiane sagt:

    Hallo Dr. Camp,
    das sind viele wichtige Faktoren, unter denen man sich seine Prioritäten gut aussuchen kann.

    Besonders wichtig für uns ist immer eine gute Aussicht. Dafür sehen wir uns den Platz auch auf Google Earth an und denken uns den Platzplan ins Bild, wenn wir länger dort bleiben wollen. Für eine gute Aussicht verzichten wir auch mal auf Komfort, weil ein schöner Ausblick für uns sehr wichtig ist.

  1. 12. Juni 2017

    […] Thorsten Heuel, 12/14: 11 Top-Tipps für die Stellplatzwahl auf dem Campingplatz (letzter Abruf: […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

>