Dr. Camp Herbst-Tour: Urlaub in Wales

Urlaub in Wales

Nach einer Woche Messedienst in Birmingham ging es mit der Familie noch auf Tour Richtung Westen!

Urlaub in Wales

Ich war mit meinem Dienstwagen nach England gefahren und der Rest der Familie kam am vorletzten Messetag mit dem Flieger von Düsseldorf nach.

Praktischerweise liegt der Flughafen von Birmingham direkt neben dem großen Messegelände, der NEC (National Exhibition Center).

Urlaub in Wales

Überfahrt nach England

Urlaub in Wales

Für die Überfahrt hatte ich mich für die Variante Dünkirchen (Frankreich) - Dover (England) entschieden. Im Vergleich zu Calais fährt man eine halbe Stunde weniger mit dem Auto, dafür 30 Minuten länger mit dem Schiff. Da in Dünkirchen nur DFDS Seaways ablegt, ist es dort auch etwas entspannter als in Calais.

Allerdings wurde ich, vermutlich aufgrund der Flüchtlingssituation, auch am Hafen in Dünkirchen insgesamt 4 mal kontrolliert.

Ansonsten verlief die Überfahrt aber ereignislos bei bestem Wetter.

Für einen Aufpreis von 15,-€ hatte ich mich für die Premium Lounge entschieden.

Diese bietet den Vorteil, dass Snacks und Getränke schon enthalten sind, ebenso das WLAN und man kann aufgrund der ruhigen Umgebung auch ideal noch was arbeiten.

Urlaub in Wales

Erste Nacht in Wales!

Nach einer erfolgreichen Messewoche auf dem Westfalia Stand ging es dann Montags von Birmingham aus straight nach Westen, rein nach Wales und bis zur Küste.

Da wir uns mal so gar nicht vorbereitet und auch keinen Reiseführer dabei hatten, war ich froh, zumindest einen Campingplatz Tipp für die erste Nacht von einer englischen Journalistin bekommen zu haben:

Erster Anlaufpunkt war somit der Islawrffordd Holiday Park wenige Kilometer nördlich des Seebades Barmouth im Ort Tal-y-bont.

Hatte ich übrigens schon erwäht, dass walisisch so ziemlich die verrückteste Sprache ist, die mir je untergekommen ist??

Urlaub in Wales

Islawrffordd Holiday Home Park

Anyway, bei dem Platz war uns nicht zuviel versprochen worden: sehr gepflegte Stellflächen, moderne und saubere Sanitärgebäude, Kinderspielplatz, Indoor-Pool und in der Hauptsaison auch verschiedene Imbisse und ein Restaurant.

Außerdem verfügt der Platz über einen direkten Strandzugang mit Slipanlage für Boote.

Urlaub in Wales

Spielplatz Islawrffordd

Urlaub in Wales

Wir haben uns auf diesem Premium Platz sehr wohlgefühlt, blieben dort 2 Nächte und zahlten jeweils inklusive Strom £ 22,- (etwa 25,-€), was ich mehr als in Ordnung fand.

Von Tal-y-bont aus machten wir die ersten Ausflüge:

Zunächst ging es noch ein wenig Richtung Norden nach Harlech, wo es eine richtig coole Burg gibt.

Burgen sind generell ein großes Thema bei einem Urlaub in Wales - es gibt ne Menge davon!

Im Besucherzentrum von Harlech Castle bekamen die Kinder auch eine kleine Aufgabe mit Fragen, die beim Rundgang durch die Burg gelöst werden mussten.

Somit war das Interesse der Kids groß und wir liefen in die Burg rein, drum herum und hoch auf die Türme.

Urlaub in Wales

Besucherzentrum Harlech Castle

Von dort bot sich ein fantastischer Ausblick über die Küste und auch das Landesinnere. Alles, was wir sahen, machte auf jeden Fall Lust auf noch mehr Wales.

Urlaub in Wales

Blick von Harlech Castle

Urlaub in Wales

Das versucht man doch immer, oder?!

Ein weiteres Highlight fand sich dann noch im Innenhof des Castle: ein Drache, der sogar echten Rauch ausstieß, was regelmäßig zu erschreckten Kinderaugen führte.

Könnte man im Sommer wahrscheinlich stundenlang beobachten und ein lustiges Video zusammenschneiden!

Urlaub in Wales

Drache im Harlech Castle

Ich habe dann auch noch einen weiteren Tipp für Euch, wenn Ihr in Harlech seid: von der Burg aus ein kleines Stück die Straße hoch seht Ihr einen Laden, der verschiedene Spezialitäten anbietet, aber vor allem ein extrem leckeres hausgemachtes Eis.

Urlaub in Wales

Eisdiele Harlech

Ideale Pause, bevor es weiter auf Erkundungstour geht!

Urlaub in Wales

Aus mehreren Gründen, u.a. weil wir Lebensmittel einkaufen wollten, führte unser Weg dann nach Barmouth. Dort gibt es neben verschiedenen Supermärkten (z.B. der Co-op direkt hinterm Bahnhof) viele weitere süße Geschäfte und Restaurants.

Urlaub in Wales

Bummel durch Barmouth

Kein Wunder, denn die Stadt ist im Sommer ein beliebtes Seebad mit einem riesigen Strand und einem wunderbaren "Fjord", den man bei Ebbe sogar durchwandern kann (vorher über die Tiedezeiten informieren!!).​

Urlaub in Wales

Eisenbahnbrücke bei Barmouth

Urlaub in Wales

Am Hafen von Barmouth

Nach unserem Stadtbummel entschieden wir uns zum Dinner spontan für ein kleines Restaurant, das gemütlich aussah und eine Speisekarte bot, die Familien kompatibel war.

Außerdem wurden unzählige Biersorten angepriesen.

Der Namen des Lokals ist Myrddins Bar und ich kann es Euch wärmstens empfehlen.

Während ich mich für (Lamm-) Burger & Beer entschied, wählte meine Frau Anja Cawl, einen typisch walisischen Eintopf, ebenfalls mit Lamm.

Urlaub in Wales

Cawl: walisischer Eintopf mit Lamm

Beide Gerichte mit Fleisch vom Dorfmetzger waren sehr schmackhaft. Und das Beste: wir bezahlten zu Viert inklusive Getränken und Kindermenüs gerade mal £ 38,-. Perfekt!

Urlaub in Wales

An der Küste entlang nach Süden

Unsere Tour führte uns dann weiter um den Fjord herum Richtung Süden.

An der Küste entlang gab es spektakuläre Ausblicke und nach einem kurzen Stopp in Tywyn, wo wir in einem SparMarkt was zum Lunch besorgten, machten wir eine längere Pause in Aberdyfi, das ebenfalls an einer Art Fjord liegt.

Urlaub in Wales

Aberdyfi

Dort parkten wir direkt am Strand und bereiteten Sandwiches zu. Anschließend noch eine Runde durch den pitoresken Ort gelaufen.

Urlaub in Wales

Pause in Aberdyfi

Urlaub in Wales

Obwohl Wales insgesamt nur etwa so groß ist wie Sachsen-Anhalt, sollte man die Tageskilometer eher bedächtig wählen.

Wir mussten nämlich den "Fjord" bei Aberdyfi ebenfalls umfahren, um wieder an die Küste nach Süden zu kommen und so erreichten wir unseren nächsten Stopp des Tages: Aberystwyth.

Dort konnten wir mit den Kids eine Burgruine anschauen und es gab eine Menge netter Shops.

Urlaub in Wales

Blick auf Aberystwyth

Da wir uns wie gesagt vorher nicht wirklich über Wales informiert hatten, machten wir uns ständig mentale Notizen: hier müssen wir nochmal hin, dort sollten wir mehr Zeit haben etc...

Das Tagesziel für heute hieß New Quay. Dort soll man angeblich Delfine sehen können, aber zunächst fiel unsere Wahl für die Übernachtung auf den Campingpark Pencnwc, etwa 2 km vor der Stadt.

Urlaub in Wales
Urlaub in Wales

Stellplätze im Pencnwc Holiday Park

Auch hier lagen wir goldrichtig: eine hochwertige Anlage mit sehr guten Sanitäreinrichtungen für nur £ 20,- die Nacht inkl. Strom.

Den Abend ließen wir bei wirklich leckerem Essen im gemütlichen Restaurant des Platzes ausklingen.

Urlaub in Wales

Delfine? Und weiter durch den Nationalpark zur Südküste

Nach dem Frühstück und einer heißen Dusche verließen wir den Campingpark und fanden im Zentrum des Fischerdorfs New Quay einen Parkplatz für das große Auto.

Besonders unser 10-jähriger war natürlich heiß auf eine Bootsfahrt, um Delfine und Robben in der Bucht schwimmen zu sehen... aber wie das dann so ist, hatten sich die Viecher an dem Tag alle irgendwo versteckt.

Urlaub in Wales

Oder waren wir etwa in eine Touri-Falle geraten??

Urlaub in Wales

Die Tour mit dem Knatter-Boot entlang der Küste war trotzdem ganz spannend und unterhaltsam. Die Steilküste ist schon krass und immerhin sahen wir ne Menge verschiedener Vögel, deren englische Namen ich mir natürlich nicht merken konnte... ;-)

Urlaub in Wales

Bootsfahrt in New Quay

​Der anschließende Bummel durch den Ort war auch sehr schön und vor der Weiterfahrt gönnten wir uns noch richtig typisches und sehr leckeres Fish & Chips in der coolen Lime Crab.

Urlaub in Wales

Hafen von New Quay

New Quay sollte man also auf jeden Fall gesehen haben und schreibt mir gern, wenn es Euch gelingen sollte (oder schon gelungen ist...) dort Delfine oder Robben zu sehen.

Aufgrund unserer beschränkten Zeit blieb uns nichts anderes übrig, als nun mal Strecke zu machen und den Südwesten von Wales auszuklammern (aber nur für den Moment, mehr dazu weiter unten!).

Wir fuhren also weiter bis Cardigan und von dort in recht gerader Linie entlang des Pembrokeshire Coast National Park zur Südküste nach Tenby, das uns völlig aus den Socken haute!

Urlaub in Wales

South Beach Tenby

Wir waren ja in den wenigen Tagen schon mächtige Wales Fans geworden, aber hier wurde nun nochmal ne Schippe draufgelegt.

Wir parkten zunächst am South Beach (Parkplatz ausgeschildert von der Battery Road, schwierig mit größeren Womos). Riesig großer Strand weil Ebbe und daher konnte man auch wunderbar entlang laufen bis zum Ortskern von Tenby

Urlaub in Wales

Tenby

Urlaub in Wales

St. Catherine's Island bei Ebbe

Urlaub in Wales

Vom South Beach hat man auch einen guten Blick auf Caldey Island, das sich für einen Bootsausflug anbietet.

Wir machten uns also auf zu einer Wanderung am Strand entlang und Anja und die Kinder fanden eine coole Muschel nach der nächsten.

Wir liefen auf St. Catherine's Island zu, das aber gar nicht wirklich nach Insel aussah, da man ja hin- und sogar durch den Felsen laufen konnte (Foto links).

Sehr beeindruckend! Mehr Fotos findet Ihr übrigens auf meinem Instagram Account thorstenheuel .

Erst am nächsten Morgen - bei Flut - wurde uns deutlich, dass es sich tatsächlich um eine richtige Insel handelt (Foto weiter unten).

Unser Rundgang führte uns an der Lifeboat Station vorbei, wo das Boot über eine Rampe ins Wasser rast, bis auf den Castle Hill mit Burgruine, von dem man einen schönen Blick auch auf den Hafen am North Beach hat.

Urlaub in Wales

South Beach Tenby bei Flut

Urlaub in Wales

Lifeboat Station Tenby

Durch die Innenstadt von Tenby, die es ebenfalls verdient hätte, ihr mehr Zeit zu schenken, ging es oberhalb des Strandes zurück zum Parkplatz.

Urlaub in Wales

Castle Hill Tenby

Urlaub in Wales

St. Catherine's Island in Tenby

So langsam fragten wir uns, wer eigentlich sagt, dass wir im engen und verkehrsüberlasteten Ruhrgebiet wohnen müssen??

Was wir uns noch fragten: wo verbringen wir eigentlich die Nacht?

Ohne die Kids hätten wir es vermutlich riskiert, trotz offiziellen Verbotes direkt am South Beach stehen zu bleiben; so aber wurde dieses Internet befragt und wir fanden einen nahe gelegenen Campingpark, der sich gut anhörte.

Was uns da aber erwartete, hatten wir so nicht vermutet: eine riesige Anlage, auf der man erstmal gefühlte 2 Kilometer fährt, bis man an der Rezeption ist.

Urlaub in Wales

Rezeption des Camping Kiln Park

Willkommen auf dem Kiln Park Caravan Holiday Park....

Urlaub in Wales

Nach freundlicher Begrüßung und der Info, dass wir auch hier gerade mal £ 22,- für die Nacht berappen sollten, bezogen wir unseren Stellplatz und machten eine Erkundungstour über den Platz.

Wow!

Es gibt Mobilheime, Safari-Lodge-Zelte, Stellplätze ohne Ende, mehrere Sanitärgebäude und verschiedenste Sportmöglichkeiten.

Nach einem kurzen Spaziergang durch die Dünen ist man auch direkt am Strand.

Dann stießen wir auf den zentralen Bereich des Kiln Campingpark, wo sich der Indoor Pool, eine große Spiele Arkade (typisch für Großbritannien) und mehrere Restaurants befinden.

Die  Kids waren ziemlich aus dem Häuschen und man wird hier sicher einen zweiwöchigen Urlaub verbringen müssen, um alle Einrichtungen und Angebote des Platzes mal ausprobiert zu haben.

Urlaub in Wales

Außenpool des Camping Kiln Park

Ob das aber in der Hochsaison bei komplett vollem Platz so der Renner ist, lasse ich mal dahin gestellt. Reisen in der Nebensaison hat eben auch seine guten Seiten, z.B. keine Notwendigkeit für Reservierung und Planung ;-)

Urlaub in Wales

Supermarkt des Camping Kiln Park

Entlang der Südküste

Uns war ja vor dem Trip schon klar, dass wir nur einen kleinen Eindruck von Wales bekommen würden in den zur Verfügung stehenden 6 Tagen.

Daher hieß es am nächsten Morgen Abschied nehmen von Tenby. Nicht entgehen lassen konnten wir uns daraufhin aber die Halbinsel Gower.

Urlaub in Wales

Auf der Halbinsel Gower

Von mehreren Seiten war sie uns als absolutes Highlight in Wales angekündigt worden und somit wollten wir sie bei einer Rundfahrt auf jeden Fall kennenlernen.

Urlaub in Wales

Wir wurden mit vielfältigen Eindrücken belohnt: einsame Straßen, die fast ein wenig an Amerika erinnerten, winzige schnuckelige Örtchen, in denen die Tiere einfach so über die Straße laufen und als echter Kracher die Westspitze mit der Rhossili Bay, die schon reihenweise Preise für den geilsten Strand der Welt abgesahnt hat.

Urlaub in Wales

Parkplatz an der Rhossili Bay

Urlaub in Wales

Dort treffen sich auch immer ne Menge Surfer, es gibt einige Restaurants und man kann raus bis zum Worm's Head wandern.

Einen kurzen Spaziergang machten wir natürlich auch, aber wie genial muss es sein, hier ein paar Tage zu verbringen und einfach den Kopf frei zu bekommen beim Baden, surfen, wandern oder chillen.

Urlaub in Wales

Apropos Wandern: Wales bietet noch etwas ziemlich einmaliges: den Wales Coast Path.

Auf diesem 1.400 km langen Fernwanderweg kann man gut beschildert die gesamte Küste erlaufen, was auch ein echter Traum sein muss.

Urlaub in Wales

Auch der südöstlichsten Ecke der Halbinsel Gower statteten wir noch einen kurzen Besuch ab.

Mumbles entpuppte sich als wuseliger Ferienort mit erstaunlich viel Verkehr aber einer sehr netten Innenstadt und dem bekannten Pier am Hafen.

Urlaub in Wales

Mumbles Pier

Von dort aus folgten wir wieder unserem strengen Zeitplan und ignorierten im weiteren Verlauf die Großstadt Swansea (zu Unrecht?!), um noch vor Einbruch der Dunkelheit in die walisische Hauptstadt Cardiff zu gelangen.

Urlaub in Wales

Dort drängt sich für Reisemobilisten, die die Stadt besichtigen wollen, zwangsläufig der Cardiff Caravan Park auf, der mitten in der Stadt liegt.

Schön ist sicher anders, dies gilt auch für die Sanitäranlagen und der Preis ist mit £ 30,- relativ hoch. Aber die Lage macht es halt, denn man kann die City problemlos zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen. Wertvolle Tipps bekommt man gratis von den netten Jungs an der Rezeption dazu.

Bei diesem Platz sollte man übrigens ganzjährig reservieren oder zumindest telefonisch nachfragen, denn er ist besonders bei Veranstaltungen wie Fußball- oder Rugbyspielen aufgrund seiner günstigen Lage schnell ausgebucht!​

Wir stellten nur schnell den Columbus ab und machten uns noch auf zu einem Abendspaziergang in die Stadt.

Dabei konnten wir schon sehen, dass Cardiff zwar viel historisches bietet, aber gleichzeitig auch jung und modern ist. Sie gilt auch als Europas jüngste Hauptstadt.

Urlaub in Wales

Nachdem wir uns einen kurzen Überblick von Cardiff im Dunkeln verschafft hatten, fanden wir zum Dinner das familienfreundliche italienische Restaurant Zizzi, wo wir in netter Atmosphäre lecker aßen. Tolle Pizza und Schoko-Brownie zum Nachtisch.

Nach einer ruhigen Nacht checkten wir morgens wieder aus, wollten aber Cardiff auch noch im Hellen erleben. Da bot sich der Parkplatz am Busbahnhof an, der zwischen Caravanpark und City liegt und wo wir am Vormittag auch noch eine freie Fläche fanden (£ 5,20 für 4 Stunden).

Urlaub in Wales

Die Markthalle in Cardiff

Zuerst stand gemeinsames Frühstück in einem Café an, danach waren wir gestärkt, um die vielen interessanten Geschäfte in den verschiedenen Quartieren der City zu entdecken.

Urlaub in Wales

Brewery Quarter Cardiff

Urlaub in Wales

Obwohl der Innenstadtbereich sehr kompakt ist und man gut zu Fuß zurecht kommt, gibt es natürlich auch die Möglichkeit, mit einem Hop-On Hop-Off Bus die Sehenswürdigkeiten zu er"fahren".

Bekannt ist Cardiff auch für die vielen Passagen, durch die man wunderbar schlendern kann. Dort locken kleine ungewöhnliche Geschäfte und Restaurants.

Wir genossen die Zeit an diesem Samstag in Cardiff, wußten aber, dass wir noch etwa 4 Stunden Fahrt vor uns hatten, um am Abend noch Dover zu erreichen, von wo aus am frühen nächsten Morgen die Fähre gebucht war.

Über die große Brücke über den Severn, die England und Wales trennt, ging es also weiter nach Osten.

Die Brücke kostet übrigens Maut, allerdings nur bei der Einfahrt nach Wales. Da das Land aber soo toll ist, finde ich es okay, dass Eintritt verlangt wird ;-)

Wir legten noch eine Essenspause auf einem modernen Rasthof an der M4 ein und hatten auch auf der M25, auf der man London umfahren muss, keinen allzu schlimmen Verkehr.

Die letzte Übernachtung bei unserem einwöchigen Urlaub in Wales fand dann direkt in Dover in unmittelbarer Hafennähe statt. 

In diesem Internet hatte ich herausgefunden, dass man wohl in der Straße Marine Parade direkt am Wasser recht unkompliziert frei stehen kann.

Und tatsächlich trafen wir dort am Abend auf einige andere Reisende und später kamen weitere hinzu. Ich kochte noch was für die Familie und dann legten wir uns schnell schlafen, da für die Rückfahrt frühes Aufstehen angesagt war.

Urlaub in Wales

Der frühe Vogel...fährt heim!

Es waren dann am Sonntag nur noch wenige Meter bis zum Check-In von DFDS Seaways und pünktlich verließen wir die Insel Richtung Dünkirchen.

Fazit und Ausblick

Ich hoffe wirklich sehr, dass ich Euch mit diesem "Monster-Artikel" über den Urlaub in Wales ein kleines bisserl von der Begeisterung rüberbringen konnte, die wir empfunden haben.

Das kleine Land, das gerade in Deutschland touristisch noch gar nicht so bekannt ist, bietet unfassbar schöne Natur, vielfältige Outdoor-Möglichkeiten und dazu bezaubernde Orte und Städte.

Ihr solltet da auf jeden Fall mal hin!

Nun habe ich ja schon oft am Ende von Blogartikeln geschrieben: es war so schön, da müssen wir irgendwann nochmal hin.

Dies gilt auch für einen Urlaub in Wales, aber in diesem konkreten Fall sind wir so infiziert, dass eine Rückkehr tatsächlich schon fest geplant ist!

Über Silvester werden wir wieder für 8 Tage drüben sein und uns auf den Südwesten konzentrieren, den wir bei dieser Tour ausgelassen haben.

Das Wetter kann natürlich niemand voraussagen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass wir erneut eine tolle Zeit haben werden.

Ihr könnt natürlich wie immer "live" dabei sein. Werdet Fan auf Facebook und abonniert mich bei Instagram!

Habt Ihr noch Fragen zu unserem Urlaub in Wales? Wart Ihr selbst schon dort ? Dann immer rein mit allem in die Kommentare!

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Ann-Cathérine sagt:

    Danke für den ausführlichen Reisebericht. Mich würde interessieren, wie die Temperaturen so sind und ob man auf jeden Fall einen Bulli mit Standheizung braucht für die Nächte :)? Beste Grüße, Ann-Cathérine

    • Hallo, das kann man so pauschal nicht beantworten. Um welche Reisezeit geht es denn? In Wales kann das Wetter sehr unterschiedlich sein, aber extrem niedrige Temperaturen sind auch im Winter nicht zu befürchten.
      Beste Grüße, Thorsten

  1. 5. September 2017

    […] Wir haben uns schließlich für die Fähre ab Dünkirchen entschieden. Erstens wird sie auch regelmäßig von Dr. Camp genutzt (kleiner Scherz, aber Grüße an dieser Stelle!). Außerdem ist sie für uns schneller zu erreichen […]

  2. 7. Mai 2018

    […] ja! Denn wer den Artikel über unsere Reise im Oktober gelesen hat, wird sich nicht wundern, dass wir so schnell wie möglich zurück […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

>