Mein Neuer: Westfalia Columbus 601 D Modell 2017

Westfalia Columbus

Na ja, so ganz neu ist er ja nicht mehr... mein Westfalia Columbus 601 D.

Westfalia Columbus

Tatsächlich habe ich ihn am 1. März 2017 übernommen und konnte schon einige spannende Touren mit dem Columbus unternehmen, so dass er zum Zeitpunkt der Entstehung dieses Artikels schon gut 11.000 km auf der Uhr hat...

Wenn Ihr Euch über diese Touren informieren wollt, dann klickt einfach rechts oder unten auf eines der Videos, die Euch zu meinen YouTube Kanal führen, wo ich zur Zeit fast aktiver bin als hier auf dem Blog... ;-)

Aber nun zurück zum Auto!

Westfalia Columbus

Es handelt sich also um einen Westfalia Columbus 601 D Modell 2017.

Der Columbus ist das Premium Modell von Westfalia auf Basis des Fiat Ducato.

Er unterscheidet sich zum etwas günstigeren Amundsen im Außenbereich durch die hochwertigen und sehr flachen Dometic Seitz S7 Fenster, die die Seitenlinie des Fiat Ducato perfekt aufnehmen.

Von der Technik her liegen die Unterschiede vor allem im Heizungssystem und in der Sitzbank.

Während der Amundsen auf eine dieselbetriebene Truma Gebläseheizung setzt, kommt beim Columbus eine Eberspächer Warmwasserheizung zum Einsatz, die die Wärme über Konvektoren abgibt, also ähnlich wie Ihr das von Eurer Wohnung oder Eurem Haus kennt. Es ist eine sehr angenehme Wärme, die außerdem gut für Allergiker oder Hundebesitzer geeignet ist, da eben die Luft nicht so stark im Fahrzeug herumgepustet wird. Sie ist aber ebenfalls eine Dieselheizung wie sie grundsätzlich bei allen Westfalia Modellen eingesetzt wird.

Westfalia Columbus

Die patentierte (Rück-) Sitzbank des Westfalia Columbus ist wiederum auch der Grund, warum ich dieses Modell und kein anderes aus dem Westfalia Programm nutze.

Wir haben ja zwei Kinder im Alter von 5 und 11 Jahren und da gibt es auf dem Markt einfach nichts Besseres zum Sitzen und Schlafen. Das ist tatsächlich auch keine Werbeaussage, sondern wird jeder bestätigen können, der die Bank mal gesehen und ausprobiert hat.

Die nächste große Gelegenheit dazu habt Ihr auf dem Caravan Salon in Düsseldorf Ende August, wo Ihr als Leser des Blogs immer auf einen Kaffee oder ein Wasser willkommen seid! 

Da ich in meinem Job Geschäftsreisen mit dem Auto in jeder Jahreszeit unternehme und der Columbus auch als Vorführwagen bei Kunden dient, ist er natürlich mit einigen Sonderausstattungen versehen.

Dies sind im Einzelnen:

  • EURO6 Motor mit 148 PS
  • Polar Paket (die Steigerung zum Winterpaket) u.a. mit zusätzlichem Konvektor unter dem Fahrersitz, Sitzheizung, beheizbarem Abwassertank, Fußbodenheizung (auch im Bad) und Isoliermatten für den Front- und Heckbereich.
  • Solarpanel mit 100W Leistung (dazu wird es noch einen Artikel geben)
  • Maxi Chassis 3.5t (u.a. stärkere Bremsen und "bulligere" Optik)
  • Anhängerkupplung
  • Leichtmetallfelgen 16" Maxi
  • Zusatzbett vorn an Sitzbank (ca. 95cm x 180cm - in Sekunden einsatzbereit)
  • Spiegelschwenktür in der Nasszelle (sorgt für einen noch großzügigeren Raumeindruck und ein echter Winner bei den Ladies...)
  • Außendusche warm / kalt
  • Einparkhilfe hinten (keine Rückfahrkamera)
  • Tagfahrlicht LED
  • Große Dachfenster im Wohn- und Dachbereich (mehr Luft - mehr Sternsicht!)
  • Markise anthrazit (auf dem Titelfoto gut zu sehen)
Westfalia Columbus

Was ich NICHT ausgewählt habe (aufgrund der Erfahrungen im ersten Dienstwagen):

Das automatisierte Schaltgetriebe: natürlich angenehm im Stadtverkehr oder im Stau, aber irgendwo muss man Kompromisse machen und die Schaltung des Ducato ist echt gut.

Das TomTom Navigationssystem von Fiat: der Bildschirm ist so klein, dass er nicht wirklich hilft und der Ducato hat diesen tollen Tablet Halter! Ich nutze mein Huawei MediaPad M3 (8") in Verbindung mit Google Maps oder der Navigon App und bin super zufrieden mit dieser Lösung.

Die Modellbezeichnung 601 D bedeutet übrigens 6m mit Heckquerbett und "Gourmetküche" mit klassischem Kühlschrank. Es gibt auch noch die Variante 600 D, die stattdessen auf eine herausziehbare Kühlbox im Schiebetürbereich setzt.

Gegen Aufpreis kann beim 601 der Kühlschrank auch hochgesetzt werden, was einen bequemeren Zugriff ermöglicht und mit einem weiteren Garderobenschrank darunter einhergeht.

Nachteile: deutlich weniger Arbeitsfläche und ein engeres Raumgefühl. Im letzten Auto hatte ich den hohen Kühlschrank und habe mich nun dagegen entschieden.

Wie das Ganze aussieht? Eine komplette Führung durch den Innenraum bekommt Ihr in meinem Tourvideo. Schaut mal rein:

Westfalia Columbus

Auf den ersten Reisen, die mich nach Berlin, Gotha, Wales, England, Irland und Holland geführt haben, hat sich der Westfalia Columbus schon bewähren müssen.

Für die nahe Zukunft ist daher noch ein Artikel geplant, der meine Erfahrungen offen und ehrlich dokumentiert.

Gern beantworte ich aber schon jetzt alle Eure Fragen so gut ich kann.

Was wollt Ihr wissen zur Technik, zur Ausstattung, zu meinen Entscheidungen?

Westfalia Columbus

Klar ist: die Westfalias haben bestimmte Alleinstellungsmerkmale wie die Winter-tauglichkeit, die geniale Sitzbank, den ernormen Stauraum (u.a. weil Gas nur zum Kochen benötigt wird) oder auch das automotive, klare Design. Für Menschen, denen diese Punkte wichtig sind, kann ein Westfalia die richtige Wahl sein. Sprecht mich einfach an!

Alle Eure Fragen und Anmerkungen finden Platz unten in den Kommentaren!

Das könnte Dich auch interessieren …

31 Antworten

  1. Anna sagt:

    Hallo Thorsten,
    Der 601d ist schon wirklich toll und steht für uns in enger Konkurrenz zu einem anderen Kastenwagen. Für uns ist eine hochwertige Austattung wichtig, die uns fast vergessen lässt, das man in einem Transporter unterwegs ist 😉 Und jetzt kommt das „Aber“ und unsere Frage: Wieso hat man am Ende zur Heckklappe auf die Hängeschränke verzichtet? Im 540 erhältlich und auch bei anderen Marken oft Standard, aber hier leider nicht! Und so schaut man in einem so tollen Ambiente genau auf diese nicht sehr schön gelunge Hecktür. Hat das technische Hintergründe oder passte es am Ende nicht mehr ins Konzept? Wirklich sehr schade, da wir keinen wirklichen Grund dafür erkennen können. Viele Grüße Anna.

    • Hallo Anna, wenn Du mit anderen Herstellern vergleichst, wirst Du feststellen, dass die Schränke rechts und links am Bett deutlich größer sind beim Columbus. Daher hat man sich für ein besseres Raumgefühl am Bett dazu entschieden, keinen Querschrank zu verbauen. Da der 540er aber wegen der geringeren Lānge auch weniger Stauraum hat, kommt hier ein schmaler Querschrank zum Einsatz. Ob dieser auch bei einer Modellpflege für die 600/640 Modelle kommt, steht noch nicht fest. Für das Modelljahr 2019 zumindest ändert sich nichts.
      Beste Grüße, Thorsten

  2. Roland sagt:

    Hallo Thorsten,

    ich bin sehr an einen Columbus 601 d interessiert und wollte wissen, da ich von Westfalia Deutschland leider keine Antwort erhalten habe, ob du mir vielleicht weiter helfen kannst.
    Wollte nur wissen, ob ich den Columbus auch mit Trockentrenntoilette und anstelle der AGM-Batterie, mit einer Lithium Batterie und 300 Wp Solaranlage bestellen kann.
    DANKE

    • Hallo Roland,
      Leider lautet die Antwort zu allen Deinen Fragen:Nein.
      Auf der Webseite findest Du die Columbus Preisliste mit allen ab Werk verfügbaren Optionen.
      Deine Wünsche können aber sicher mit einem Westfalia Händler erfüllt werden.
      Beste Grüße, Thorsten

  3. Doris sagt:

    Hi Thorsten,
    wir haben neu auch einen Columbus 600D und finden den Frischwasserablasshahn nicht, außerdem nicht die zwei weiteren angegebenen Hähne für Spüle und Bad/Boiler. Hast du eine Idee?

  4. Frank Kurtenbach sagt:

    Hallo Thorsten,
    haben am Wochenende die erste Tour mit unserem neuen Columbus 601d (MJ 2018) unternommen. Tolles Fahrzeug, Ausstattung fast identisch mit deinem Columbus. Nun meine Frage: In der Bedienungsanleitung ist im Fach über der Spüle ein klieiner Schalter abgebildet, mit dem man den beheizbaren Abwassertank des Winterpakets an- und ausschalten kann. Bei uns ist dieser Schalter an dieser Stelle nicht verbaut und ich habe ihn auch an keiner anderen Stelle im Fahrzeug gefunden. Ist die Abwassertankheizung nicht mehr manuell schaltbar oder hat Westfalia vergessen, den Schalter in unserem Fahrzeug einzubauen?
    Wir wären dir für eine Antwort dankbar.
    Viele Grüße
    Frank

    • Hallo Frank, bei den neuen Autos befindet sich der Schalter für den beheizten Abwassertank außen an der Konsole des Fahrersitzes. Also oberhalb der Einstiegsstufe.
      Viel Spaß mit dem Columbus weiterhin!
      Beste Grüße, Thorsten

      • Frank Kurtenbach sagt:

        Hallo Thorsten,
        vielen herzlichen Dank für deine schnelle Antwort. Schalter gefunden – und uns ist ein Stein vom Herzen gefallen. Wir dachten schon, das müsste jetzt nachgerüstet werden.
        Beste Grüße
        Frank

  5. Hey Dr. ;),
    Ich bräuchte mal mehr Input zum Thema Abwassertank und Wintertauglich 😱
    1) Was heißt beheizt? Ich hoffe nicht, dass es sich um eine 12V-Lösung handelt, sondern um eine Einbettung von ein paar Konvektorschleifen !!
    2) Ist das Kugelventil des Ablaufstranges auch in den dem System eingebracht oder ist das außerhalb 😱 .
    3) Sind die Wasserleitungen im Fahrzeug frostsicher verlegt, denn ein Verlegen auf den Warmluftstrrängen ist durch die Konvektorlösung ja nicht möglich.
    4) Kommt mal ein Wintertestbericht, zB 1 Woche Skiurlaub bei -10° 😈
    Für Feedback im Voraus herzlichen Dank.
    LG Walter

    • Hallo Walter,
      1) Ja, es handelt sich um eine elektrische Heizung des Abwassertanks.
      2) Das kann ich Dir im Moment nicht beantworten.
      3) Ja
      4) Ich mache keinen Skiurlaub. Aber wir haben gerade einen Columbus 540 D in der Kältekammer bei -15°C getestet: nichts eingefroren und zwischen +22° und +27°C im Auto.

      Beste Grüße, Thorsten

      • Zu 4) War der Abwassertank mit Wasser aus Küche und Bad beschickt worden und konnte dieses Grauwasser danach aus dem Tank abgelassen werden. Die Testcrew bei Euch muss das beantworten können.
        Vielen Dank im Voraus.
        Walter

  6. Streif Michael sagt:

    Hallo Thorsten,
    wir (2 Erwachsene) tragen uns auch mit dem Gedanken einen Kastenwagen anzuschaffen. Aufgrund Deiner detaillierten und ausführlichen Beschreibungen wäre ein Columbus 601d in unserer engeren Wahl. Da wir beide aber in Sachen Camping beide Anfänger sind (ich hatte als Single mal einen T4 California), wollte ich Dich mal zu dem Winterpaket bzw. Heizung etwas fragen: wenn sie eingeschaltet ist, läuft dann die ganze Zeit der Motor bzw. ein Aggregat? Sind die Geräusche und ein Dieselgeruch im Innenraum wahrnehmbar? Ist das für eventuelle Nachbarn nicht auch störend?
    Vielen Dank im Voraus für Deine Rückmeldung und viele Grüße aus Ulm
    Michael

  7. Jens sagt:

    Hallo Thorsten,

    Danke für die spannenden Berichte jeweils! Wir liebäugeln auch mit einem Columbus, da ein grosses Wohnmobil für uns zu dritt nicht in Frage kommt. Angefangen haben wir mit einem klassischen Cali und sind inzwischen mit Cali und Wohnwagen unterwegs. Dies entspricht aber nicht meiner Vorstellung von Mobilität.
    Daher die Überlegung zum Upgrade bzw. zum Kastenwagen. Habt ihr mit Kinder genügend Platz im Columbus oder muss man sich stark einschränken? War der Entscheid gegen die Automatik nur ein Preisentscheid oder gibt es andere Nachtteile der Automatik? Ich schwanke zwischen offenem Raumgefühl und zusätzlichen Platzangebot mit Kleiderschrank (bei hochgesetzten Kühlschrank), ist das Raumgefühl stark eingeschränkt mit hohem Kühlschrank?

    Vielen Dank für dein Feedback.

    Grüsse aus der Schweiz, Jens

    • Hallo Jens,
      Cali Beach + Wohnwagen war ja auch unser Set Up, bevor ich bei Westfalia angefangen habe. Ich hatte zunächst den Columbus 641 E mit Bett an der Sitzbank. Das war für uns völlig okay mit den zwei Kids (6 & 11). Die Kleine hat hinten mit uns im 2x2m großen Bett geschlafen und der Große vorn. Damit sind wir gut klar gekommen.
      Nun habe ich ja den 601 D und mit dem Querbett geht es zu Viert höchsten für 1-2 Nächte. Da ich aber viel allein unterwegs bin, war das die beste Lösung. Bei längeren Touren wie jetzt ab Samstag nehmen wir unseren Holtkamper Klappzeltanhänger als Kinderzimmer mit.
      Was die Automatik angeht, so hört man immer mal wieder von Problemen, das muss aber nichts heißen. Es sind halt mehr Teile verbaut, also kann theoretisch auch mehr kaputt gehen. Manche schwören drauf; für mich war die Entscheidung nicht schwer, da das Schaltgetriebe sehr gut ist und ich das Geld lieber in andere Ausstattung gesteckt habe.
      Nachdem ich nun beides im Alltag erlebt habe, möchte ich nie wieder den hoch gesetzten Kühlschrank haben. Aber auch das ist persönliche Meinung. Natürlich ist der Kleiderschrank nett, aber wir hatten auch so noch nie Platzprobleme.
      Auch das Bücken zum Kühlschrank finde ich nicht tragisch. Der Raumeindruck gewinnt allerdings enorm, es gibt viel mehr Ablage- und Arbeitsfläche und plötzlich nutzt man den Raum vor dem Bett auch zum Stehen, was vorher durch den hohen Kühlschrank nicht möglich war. Das Auto wirkt innen also in mehrerer Hinsicht größer.

      Soviel zu meinen Einschätzungen!
      Liebe Grüße,
      Thorsten

  8. Timo sagt:

    Hi Dr. ;-)
    ich hab mir aufgrund deiner coolen Videos drei Columbuse bei Händlern angeschaut (immer Sonntags und alleine – konnte nichts fragen – Erlangen und Bayreuth). Coole Kisten. ABER: jedes dieser Fahrzeuge hatte eine „verknitterte“schwarze Klebefolie auf der linken Seite oben am Fenster. Schätze beim Einsetzen des flachen Fensters entstanden. Das kann doch nicht sein, bei einer solchen Premiumkiste !? War ist das so und waren das jetzt 3 komische Zufälle ?

    • Hallo Timo,
      Das ist tatsächlich merkwürdig und nichts, was mir aus der Händlerschaft als generelles Problem bekannt ist.
      Insofern kann ich nicht viel dazu sagen. Müsste man Mal mit den Kollegen vor Ort sprechen.
      Beste Grüße, Thorsten

  9. Christian sagt:

    Moin wollte mal Fragen wie sich der Columbus im Anhänger betrieb verhält.
    Reichen da die 148PS aus?
    Mit freundlichen grüßen Christian

    • Hallo Christian, das habe ich bisher noch nicht getestet.
      Ich gehe aber davon aus, dass die 148 PS völlig okay sind .
      Wir werden Ende Juli mit unserem Zelt Anhänger unterwegs sein, der hat aber höchstens 750 kg.
      Beste Grüße, Thorsten

  10. Chris sagt:

    Hi Thorsten,

    Very good article on the options you did and didn’t chose and why. I’m interested in reading your article on 100w solar power and how it performs along with the extra battery that’s included in the polar package. freundliche Grüße, Chris.

  11. Barbara sagt:

    Hallo,
    wie Hoch ist es denn im Innenraum beim Westfalia Columbus? Das Außenmaß ist klar, aber wie ist es Innen?

  1. 25. Juli 2017

    […] ich im April 2016 meinen neuen Job bei Westfalia Vans angefangen habe und einen ausgebauten Kastenwagen als Dienstwagen bekam, habe ich mich gefragt, ob wir überhaupt noch einen Anhänger brauchen und ob es denn unser […]

  2. 30. November 2017

    […] reiste also wie schon im letzten Jahr mit meinem Westfalia Columbus Dienst-Camper an. Mit der Fähre ging es von Calais nach Dover und dann in gut 3 Stunden nach […]

  3. 11. Dezember 2017

    […] Wie Ihr sicher wißt, nutze ich dienstlich wie privat meinen Westfalia Columbus 601 D. […]

  4. 12. Dezember 2017

    […] ich im April 2016 meinen neuen Job bei Westfalia Vans angefangen habe und einen ausgebauten Kastenwagen als Dienstwagen bekam, habe ich mich gefragt, ob wir überhaupt noch einen Anhänger brauchen und ob es denn unser […]

  5. 12. Dezember 2017

    […] Für die entspannte Anreise vertrauten wir aber erstmal auf meinen Van, den Westfalia Columbus 601 D. […]

  6. 20. März 2018

    […] die zweite Nacht verbrachten wir dank zuverlässiger Dieselheizung gemütlich in unserem Columbus, allerdings hätten wir diese ein wenig höher drehen sollen, denn am Sonntagmorgen wollte erstmal […]

  7. 16. April 2018

    […] ​Glücklicherweise stellte ich bei meiner Recherche fest, dass auf dem diesem Campingplatz noch ein Mobilheim frei war, denn wegen der eher gemischten Wettervorhersage mit teilweise noch recht niedrigen Temperaturen wollten wir nicht zu Viert in meinem Westfalia Columbus übernachten. […]

  8. 30. April 2018

    […] zu tun, denn schließlich bauen die keine Luxus-Alkoven und natürlich behalte ich meinen geliebten Columbus […]

  9. 7. Mai 2018

    […] fangen wir erstmal vorn an, denn schon die Anreise mit meinem Westfalia Columbus war spannend genug, da uns 29km vor dem Ziel in Brandenburg ein Kurzschluss zu einem Stopp […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

>