NRW Tour – Sauerland Camping am Biggesee

Camping am Biggesee

Im Rahmen der Kooperation mit NRW.Tourismus ging es Anfang März in die dritte Region: dem Sauerland.

Von Freitag bis Sonntag waren wir im Süden NRWs unterwegs und übernachteten auf dem Campingplatz Vier Jahreszeiten am Biggesee.

Camping am Biggesee

QUIVARO + ERIBA FEELING vor der Abfahrt

Als Zugfahrzeug für unseren Eriba Feeling stand uns ein QUIVARO von Opel Bauer aus Köln zur Verfügung.

Der Campingplatz

Zwischen Sondern und Attendorn, nur wenige Meter oberhalb des Biggesees, liegt die Anlage, die seit dem letzten Jahr unter neuer Leitung steht. Hier finden sowohl Dauercamper als auch Touristen großzügige Stellplätze auf dem terrassenförmig angelegten Gelände vor.

Camping am Biggesee

Aufgrund der Wintersaison hatten wir recht freie Platzwahl und entschieden uns für eins der 4 Rondelle, die im oberen Bereich liegen. Somit war es auch nur ein kurzer Weg zum nächsten Sanitärhaus und zur Spülküche.

Beim Einchecken an der Rezeption konnten wir auch direkt unsere Brötchen Bestellung für's Frühstück abgeben - perfekter Service.​

Als wir den Wohnwagen plaziert hatten, ging es gleich los zu den ersten Aktivitäten, aber dazu später mehr.

Camping am Biggesee

Am nächsten Tag hatten wir aber auch Gelegenheit, unser Zuhause für das Camping am Biggesee genauer unter die Lupe zu nehmen und einen ausgedehnten Spaziergang über den Platz zu machen.

Dabei wurde sehr schnell klar, dass Camping Vier Jahreszeiten prima auf Familien eingestellt ist: es sind mehrere Spielplätze vorhanden, im Sanitärhaus gibt es Waschkabinen für Eltern mit Kindern und in den Ferien werden nicht nur Aktionen für die Kids angeboten, sondern das Seeufer lädt zu allen Aktivitäten rund ums Wasser ein.

Camping am Biggesee

Blick auf die Badestelle unterhalb des Campingplatzes

Dort an der Badestelle inverstiert der Platz auch in weitere Vergnügungsmöglichkeiten: es entsteht eine 40 x 25m große Bade- und Eventinsel. Für uns also schon direkt ein Grund, zur wärmeren Jahreszeit noch einmal wiederzukommen.

Falls Ihr noch ein entspanntes Ziel für die Osterferien sucht, solltet Ihr Euch direkt mal das umfangreiche Programm ansehen, dass Camping Vier Jahreszeiten aufgestellt hat.​

Auch bei kühleren Temperaturen, wie wir sie hatten, lohnt sich ein Spaziergang vom Platz aus am Seeufer entlang Richtung Sondern, wo Ihr zur Belohnung nicht nur einkehren könnt, sondern ab Ostern auch die Fahrgastschifffahrt auf dem Biggesee in die neue Saison startet. ​

Camping am Biggesee

Bistro am Campingplatz

Auf dem Campingplatz selbst ​gibt es ein Bistro und sollte dies nicht geöffnet sein, muss trotzdem niemand hungern: nur wenige Minuten entfernt an der Hauptstrasse befindet sich ein Restaurant mit ganztägigem Angebot und direkt an der Rezeption stoßt Ihr auf etwas, was für mich in der Form tatsächlich auch neu war: ein 24h-Selbstbedienungs-Kiosk.

Camping am Biggesee

Dort bekommt Ihr die unterschiedlichsten Dinge vom Tiefkühlgericht über Süßigkeiten bis hin zu heißen und kalten Getränken... und zwar aus Automaten!

Beim Camping am Biggesee solltet Ihr natürlich unbedingt Ausflüge durch das Sauerland unternehmen.

Einige Anregungen habe ich gleich für Euch.

Aber auch auf dem Campingplatz gibt es jede Menge Möglichkeiten, eine gute Zeit zu haben. Da wären z.B. natürlich die Liegewiese und die Badestelle, aber auch die überdachten Tischtennisplatten.

Desweiteren gibt es Grillstellen, eine Tauchschule, einen Bolzplatz, einen Freizeitraum und eine Rollschuhbahn.

Camping am Biggesee
Camping am Biggesee

Und während die Kinder draußen unterwegs sind, können die Eltern gemütlich in der platzeigenen Sauna entspannen.

Noch nicht genug? Wie wäre es dann mit einer geführten Kanutour oder einer Geocaching Schatzsuche?

Langeweile gehört wohl nicht zu den Wörtern, die man beim Camping am Biggesee oft hören wird!

Wie Ihr als aufmerksame Leser natürlich wisst, steht und fällt für Dr. Camp ein Campingplatz mit seinen Sanitäreinrichtungen.

Camping am Biggesee

Eins der modernen Sanitärgebäude

Es ist für Familien mit Kindern einfach elementar wichtig, dass dort alles im grünen Bereich ist. In dieser Hinsicht erfüllt Camping Vier Jahreszeiten alle Wünsche.

Das von uns benutzte Sanitärhaus im oberen Bereich ist sehr modern gestaltet und auch von außen nett gestaltet. In dem Komplex finden sich nicht nur die sauberen Toiletten und Duschkabinen, sondern auch Waschmaschinen, Trockner, sowie eine Koch- und Spülküche.

So haben auch Zelter die Möglichkeit, sich wettergeschützt eine Mahlzeit zuzubereiten.

Und noch eine Anmerkung zu den Duschen, denn es sind ja oft die kleinen Dinge, die einen großen Unterschied machen: die Kabinen sind eigentlich gestaltet wie auf den meisten Plätzen. Das heißt, es gibt einen kleinen Vorraum zum Umziehen und den Duschbereich an sich.

Zwischen diesen beiden Bereichen wurde vom Campingplatz noch eine Tür verbaut, die zuverlässig garantiert, dass der vordere Bereich trocken bleibt.

Deshalb Danke für diese gute Lösung!

Camping am Biggesee

Wenn Ihr nun überlegt, auch einmal zum Camping am Biggesee aufzubrechen, möchte ich Euch natürlich die Preise des Platzes Vier Jahreszeiten nicht vorenthalten:

Zwischen Mitte März und September kostet die Übernachtung für einen PKW mit Wohnwagen oder ein Reisemobil 16,50€ inkl. Strom.

Dazu kommen noch 5,50€ pro Person; Kinder bis 3 Jahre sind frei und bis 14 Jahre zahlen die Kids 3,-€

Es wird aber auch eine Familienpauschale angeboten. Diese beträgt mit bis zu 3 Kindern bis 14 Jahren 32,50€ komplett pro Tag.

Ich finde dies ein faires Preis- / Leistungsverhältnis und kann als Dr. Camp Fazit sagen:

Der Campingplatz Vier Jahreszeiten hat eine angenehme Atmosphäre und "funktioniert" einfach.

In wieweit sich dieser Eindruck im Sommer bestätigt oder verändert... Ihr lest es hier zuerst!!

Unsere Ausflüge im Sauerland

Wie schon erwähnt, machten wir uns direkt nachdem der Wohnwagen gestellt war, erneut auf den Weg.

Unser erstes Ziel war die nahe gelegene alte Hansestadt Attendorn.

Da das Wetter aktuell Regen und Schnee im Wechsel anbot, besuchten wir das Südsauerland-Museum direkt am Marktplatz.

Camping am Biggesee

Das Südsauerland-Museum in Attendorn

Dort erfuhren wir nicht nur sehr viel über die Stadtgeschichte und Sauerländer Traditionen, sondern alle Themen waren auch kindgerecht und zum Anfassen aufbereitet.

Dies gilt umso mehr für die noch bis zum 22.05.2016 stattfindende Sonderausstellung "Achtung Hochspannung", die viele Experimente vom Blitz bis zum Elektromotor bietet. Definitiv ein Highlight für die Kids!

Als wir das Museum verließen, tröpfelte es nur noch leicht und die Dunkelheit brach an. Genau die richtige Stimmung für eine kleine Nachtwanderung!

Camping am Biggesee

Aussichtsplattform Bigge-Blick

Camping am Biggesee

Mit dem Auto ging es zunächst zum Parkplatz "Waldenburger Bucht" und von dort aus ca. 600m recht steil durch den Wald (Beschilderung vorhanden).

Die kleine Kraftanstrengung wurde auf jeden Fall belohnt, denn wir gelangten zur spektakulären Aussichtsplattform "Biggeblick". Aus 90m Höhe habt Ihr von dort einen tollen Ausblick auf den See und die coole Beleuchtung tat ein Übriges zur Faszination dieses Ortes.

Mit meiner Höhenangst und dem recht kräftigen Wind kostete es doch Überwindung, raus auf die Plattform zu gehen, aber als Blogger bin ich Euch natürlich verpflichtet und wollte mir das Erlebnis nicht entgehen lassen...

So hatten wir den Freitag noch richtig gut genutzt und ließen den Tag bei einem leckeren Schnitzel im Restaurant see:sicht beim Campingplatz ausklingen.

Wir hatten ja noch einiges mehr vor an diesem Wochenende!

Nach einer angenehm ruhigen Nacht und dem Frühstück mit frischen Brötchen machten wir uns am Samstag Vormittag auf den Weg nach Lüdenscheid, wo uns die nächsten Programmpunkte erwarteten.

Camping am Biggesee

SIKU Modellwelt in Lüdenscheid

Wir begannen in der SIKU / VIKING Modellwelt, wo für mich Kindheitserinnerungen wach wurden. Wer hat nicht mit den berühmten Metall-Modellen gespielt?

Camping am Biggesee

Auf 2 Etagen kann man eine Zeitreise mit Hilfe der Exponate erleben und darüber hinaus besteht die Möglichkeit, ferngesteuerte Fahrzeuge auszuleihen und diese auf speziellen Strecken fahren zu lassen.

Schwer zu sagen, ob die Kids oder der Papa hier den größeren Spaß hatten ;-)

Besonders die Traktoren und LKW- Modelle hatten es uns angetan und es war gar nicht so einfach, diese passgenau zu rangieren.

Beim Schlendern durch die Ausstellung war es wirklich spannend zu sehen, welche Vielfalt an Modellen die SIKU Welt abdeckt.

Natürlich gibt es auch einen umfangreichen Shop, der mit einer breiten Auswahl und Sonderangeboten dazu einlädt, das eine oder andere Andenken an den Besuch mit nach Hause zu nehmen.

Camping am Biggesee

Historische Bulli Modelle

Nur wenige Kilometer entfernt wartete der nächste Höhepunkt auf uns:

Die Phänomenta.

Camping am Biggesee

Diese interaktive Ausstellung macht Physik und Technik selbst für Kinder und Naturwissenschafts-Muffel wie mich zum Erlebnis.

Die Familienkarte kostet zwar nicht ganz schlanke 32,-€, aber wenn man alle Exponate in Ruhe ausprobieren möchte, kann man spielend leicht einen ganzen Tag in den Räumlichkeiten verbringen.

Immer wieder gerät man ins Staunen beim Ausprobieren und Zuschauen.

Die etwa 170 Exponate in verschiedenen Themenbereichen verbinden geschickt Spaß mit erwünschten Lerneffekten. Ein dicker Daumen hoch von mir!

Camping am Biggesee

Eingangsbereich der Phänomenta

Camping am Biggesee

Es fällt mir echt schwer, einzelne Experimente heraus zu greifen.

Vom Zerrspiegel über den Hochsprungmesser bis hin zum Seifenblasenvorhang gibt es soo viel zu entdecken und zu erleben!

Wer zwischendurch eine Pause benötigt oder dem Besuch einen schönen Abschluß geben will, der sollte das Café im Erdgeschoss ansteuern.

Ich kann Euch auf jeden Fall den Käsekuchen ans Herz legen! ;-)

Wir mussten uns denn doch von der Faszination Phänomenta trennen, um ins etwa 20 Minuten entfernte Altena weiter zu fahren.

Dort fanden wir einen Parkplatz direkt am Lenne-Ufer und so war es nur ein kurzer Fußmarsch zu unserem nächsten Ziel:

Erlebnisaufzug und Burg Altena

Camping am Biggesee

Schon beim Anblick der imposanten Burg hatte ich mich verschämt gefragt, warum ich als Dortmunder noch nie dort war... aber dafür gibt es ja die NRW Tour!

Der Erlebnisaufzug bietet eine einfache und spannende Möglichkeit, die Burg Altena ohne beschwerlichen Aufstieg zu genießen.

Direkt von der Fußgängerzone aus geht es nach Zahlung von 20,-€ für ein Familienticket (inkl. Museen der Burg) etwa 90 Meter in den Berg hinein und schließlich 80 Meter nach oben.

Auf dem Weg passiert der Besucher 7 Tore, hört fesselnde Geschichten und lernt interessante Charaktere kennen.

Dazu gibt es einige witzige Special Effects.

Camping am Biggesee

Auf jeden Fall bietet ein Besuch in der Nebensaison den Vorteil, dass man alles in Ruhe entdecken kann und auch am Aufzug keine "reale" Schlange wartet... (schaut mal auf dem Foto unten).

Nachdem man mit dem Aufzug den Burghof erreicht hat, warten die historischen Stätten der Burg auf die Besichtigung.

Wer etwas für Ritter und Mittelalter übrig hat, dem wird hier das Herz aufgehen. Darüber hinaus könnt Ihr aber auch viel über andere Epochen erfahren und zudem befindet sich auf der Burg Altena die erste ständige Jugenherberge der Welt - eröffnet 1914. Sie ist als Museum Weltjugendherberge im Original erhalten.

Camping am Biggesee

"Schlange stehen" am Erlebnisaufzug

Camping am Biggesee

Der nummerierte Weg durch die Ausstellung führt Euch vom Kommandantenhaus über den Begfried, die Kapelle, das neue Palais bis hin zum Pulverturm.

Dabei solltet Ihr ein bisserl Kondition mitbringen, denn es geht ordentlich Treppen rauf und wieder runter. Dafür gibt es als Belohnung tolle Ausblicke über die Stadt und die Umgebung.

Besonders gut gefallen hat mir ein Raum, in dem Sprichwörter anhand von Ausstellungsstücken erklärt werden.

Woher kommt zum Beispiel "Sein Licht unter den Scheffel stellen"?

Hier auf Burg Altena erfahrt Ihr es!

Camping am Biggesee
Camping am Biggesee

Und ein besonderes Vergnügen für unseren Sohn war es, nicht nur die Türme der Burg zu besteigen, sondern sich auch mit Original Helm, Schwert und Kettenhemd zu rüsten, das so schwer war, dass er noch Stunden später über "Rücken" klagte...

So war es also ein spannender und lehrreicher Nachmittag beim Erlebnisaufzug und auf der Burg Altena.

Camping am Biggesee

Zum Abschluß unseres zweiten Tages im Sauerland hatten wir dann nur noch einen Wunsch: eine Kneipe oder ein Restaurant zu finden, in dem wir das Spitzenspiel BVB - BAYERN schauen konnten.

Den richtigen Ort dafür fanden wir in Olpe, etwa 15 Minuten vom Campingplatz entfernt. Der Endstand von 0:0 half unserer Stimmung aber auch nicht so richtig weiter ;-)

Camping am Biggesee

Am Sonntag schließlich hätten wir gern noch die Rodelstrecke am Freizeitpark Fort Fun getestet oder die weltweit erste Stehrutsche im AquaMagis in Plettenberg besucht.

Zum Rodeln war aber dann doch nicht genug Schnee und da die ganze Familie mit Husten und Schnupfen zu kämpfen hatte, erschien uns das Freizeitbad auch nicht die beste Idee zu sein.

Zum Glück stand schon vorher fest: das Sauerland hat noch so viel mehr zu bieten, als wir an diesem Wochenende entdecken konnten.

Wir werden daher bald wieder-kommen, sobald die Temperaturen etwas besser für Outdoor-Aktivitäten geeignet sind!

Einen Stopp machten wir aber doch noch - der Grund dafür war eine Empfehlung meiner Blogger Kollegin Tanja, die ursprünglich aus dem Sauerland kommt.

Sie hatte uns "die besten Pommes des Sauerlandes" versprochen, wenn wir den BIGGE-GRILL zwischen Sondern und Attendorn besuchen würden.

Und Tanja sollte Recht behalten: die Pommes waren wirklich sehr lecker!

Camping am Biggesee

Die besten Pommes - Kult!

Der BIGGE-GRILL ist im Sommer ein beliebter Treffpunkt für Biker und alle Ausflügler am Biggesee.

Für die wirklich Hungrigen gibt es dort ein Gericht, an das ich mich nicht rangetraut habe: Schnitzel mit Gyros, Sauce Hollondaise und Käse überbacken... Falls Ihr mal ein ganzes Wochenende nur mit einer Mahlzeit überstehen müsst... ;-)

Liebe Leute, ich hoffe, ich konnte Euch mit diesem Bericht ein wenig Lust auf's Camping am Biggesee und einen Ausflug ins Sauerland machen!

Wenn Ihr noch Fragen an mich oder selbst tolle Tipps habt: immer rein damit in die Kommentare!

Vielen Dank an dieser Stelle für die perfekte Unterstützung an Anna Galon von Sauerland-Tourismus.

Das könnte Dich auch interessieren …

  • Tim sagt:

    Schön das du meine Heimat besucht hast. Für mich als Anwohner vor Ort ist das alles natürlich nicht mehr so Interessant, wobei der Burgaufzug mich reizt und ich es noch nicht geschafft habe diesen zu besuchen.

    Und am Biggegrill das Schnitzel mit Gyros, ist doch nur ein kleiner Happen :-D

  • >