Opel Vivaro plus QUQUQ Campingbox: der Quivaro

QUQUQ Campingbox

Im zweiten Teil meiner neuen Artikelreihe stelle ich Euch die QUQUQ Campingbox vor.

In Zusammenarbeit mit Opel Bauer in Köln wird aus einem Opel Vivaro in Verbindung mit der QUQUQ Campingbox das Freizeitmobil "Quivaro".

QUQUQ Campingbox

Über die grundlegenden Vor- und Nachteile von Campingboxen könnt Ihr Euch in meinem ersten Artikel der Reihe informieren.

QUQUQ Campingbox

Die Firma QUQUQ als Hersteller von Campingboxen für Hochdachkombis und Busse hat sich mit dem Kölner Händler / Vermieter Cologne Camper und Opel Bauer zusammengetan, um interessierten Kunden einen kompakten Freizeitvan anzubieten, der vielfältig für Beruf, Familie und Urlaub nutzbar ist.

Zunächst sei aber erwähnt, dass es die hier gezeigte Box in verschiedenen Größen für ganz viele verschiedene Fahrzeuge gibt: vom Renault Kangoo über den VW Caddy bis hin zum Mercedes Sprinter.

In jedem Fall enthält die Box eine Küche mit 2-Flammenkocher, 20L Frischwasser, Spülbecken und Stauraum. Dazu gibt es eine 10cm starke Kaltschaummatratze, die mit wenigen Handgriffen über die Sitze nach vorn ausgeklappt wird.

QUQUQ Campingbox

Verschiebbare Einzelsitze und Tisch

QUQUQ Campingbox

Sie bietet eine Schlaffläche von 110cm x 195cm bis 134cm x 195cm je nach Basis Fahrzeug.

Für die Hochdachkombis ist die KombiBox ab 2.190,-€ inkl. Mwst. erhältlich, für die Busse gibt es die BusBox ab 2.790,-€ brutto.

Die QUQUQ Campingbox wird ohne Werkzeug an vorhandenen Aufnahmepunkten befestigt und kann in wenigen Minuten z.B. in Eurem Keller verstaut werden, wo sie nicht mehr als 1 qm² Standfläche benötigt.

Wenn Ihr also schon ein passende Fahrzeug besitzt, könnt Ihr die Box jederzeit dazu kaufen und habt so einen praktischen Wochenend-Camper.

Ideal natürlich auch für Festival-Besuche oder das BusinessCamping.

QUQUQ Campingbox

Campingbox in Fahrposition

QUQUQ Campingbox

Campingbox mit ausgeklapptem Bett

Die Heckklappe des Fahrzeuges bietet einen gewissen Wetterschutz, der durch die Verwendung eines Heckzeltes noch deutlich gesteigert werden kann.

Noch relativ ungewöhnlich ist die Idee, ein Komplettfahrzeug aus einer Hand anzubieten. Ansprechpartner hierfür ist Opel-Händler Bauer in Köln.

QUQUQ Campingbox

Der Opel Vivaro

Dort könnt Ihr Euch den Vivaro nach Euren Wünschen bestellen und gleich die QUQUQ Campingbox dazu ordern. So wird daraus der "Quivaro".

Opel Bauer stellt aber nicht einfach nur die Box in den Kofferraum, sondern bietet weitere Veränderungen am Basismodell an, die so nicht in der original Preisliste zu finden sind, aber den Nutzwert des Vivaro deutlich erhöhen:

QUQUQ Campingbox

Zunächst wäre da ein Systemschienenboden, auf dem je nach Bedarf Einzelsitze und ein Tisch variabel montiert werden können. Das steigert die Flexibilität enorm, verfügt der Vivaro sonst doch über feste Bänke, die nur geklappt oder mit Mühe ausgebaut werden können.

Hinzu kommt die Möglichkeit, z.B. eine Luftstandheizung oder drehbare Vordersitze zu ergänzen. Damit hat man dann schon alles, was man für einen Campervan so braucht.

Weitere Vorteile des Komplett-Fahrzeugs: es ist nicht notwendig, Euch separat um den Kauf und den Einbau der Box zu kümmern und Ihr bekommt das passende Finanzierungs- oder Leasingangebot gleich mit dazu.

QUQUQ Campingbox

Vivaro + QUQUQ = Quivaro

Da die Firma Cologne Camper Co-Initiator der Idee ist, könnt Ihr zum Schnuppern aber auch erstmal eine QUQUQ Box allein oder aber einen kompletten Mini-Camper mieten.

Ich plane, den Quivaro noch vor Saisonbeginn für Euch zu testen, um Euch meine Praxiserfahrungen mitzuteilen.

QUQUQ Campingbox

In den nächsten Wochen wird es außerdem hier im Blog noch weitere Artikel über Campingboxen geben.

Lasst mich doch wissen, welche anderen Anbieter Euch interessieren oder welche Fragen Ihr zu dieser Variante des Campings habt! Einfach rein damit in die Kommentare!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

>