Reisebericht Wohnmobiltour Thüringen – von Erfurt bis Mühlhausen

Wohnmobiltour Thüringen - vom Eichsfeld bis Weimar

Nachdem ich Euch gestern Teil 1 des Reiseberichtes präsentiert habe, geht es heute direkt weiter mit Teil 2 der Wohnmobiltour Thüringen – von Erfurt bis Mühlhausen. Auf geht’s!

Wohnmobiltour Thüringen - von Erfurt bis MühlhausenAus Weimar kommend, erreichten wir also am Abend des 4. Tages die Landeshauptstadt Erfurt und übernachteten auf dem Stellplatz am Saunabad Trautmann.

Aufgewacht waren wir bei leichtem Schneefall, aber nach dem Frühstück sah das Wetter deutlich freundlicher aus.

Erster und für Dr. Camp Jr. aufregendster Programmpunkt des Tages: Besuch beim KiKA, der seinen Sitz in Erfurt hat.

Diesem Highlight habe ich natürlich einen eigenen Artikel gewidmet.

Vom KiKA aus ging es auf den Petersberg, denn von Erfurter Freunden hatten wir den Tipp erhalten, dass man dort 3 Stunden umsonst parken kann. Dazu bekommt man noch einen fantastischen Blick auf den Domplatz und die Altstadt.

Das Herz meines Sohnes machte gleich den nächsten Freudessprung, als er sah, dass auf dem Domplatz eine Kirmes aufgebaut war. Da diese aber noch nicht geöffnet hatte, konnten wir uns zunächst in Ruhe der Entdeckung Erfurts widmen.

Wohnmobiltour Thüringen - von Erfurt bis MühlhausenDie schönsten Ecken der Altstadt sind bequem zu Fuß zu erlaufen und so drehten wir eine gemütliche Runde und genossen den Charme der Landeshauptstadt.

Unser Weg führte uns natürlich auch zur Krämerbrücke, dem wohl bekanntesten Wahrzeichen der Stadt. Mal abgesehen davon, dass diese durch ihre beidseitige und geschlossene Bebauung mit Fachwerkhäusern beeindruckt, gibt es dort einen absoluten Hotspot für alle Schokoladen- Liebhaber, der schon lange kein Geheimtipp mehr ist: die Goldhelm Schokoladen Manufaktur.

Die Produzenten der unglaublich leckeren „Brückentrüffel“ sind so erfolgreich, dass mittlerweile um die Ecke, in der Kreuzgasse 5, das Werkstattcafé eröffnet wurde, in dem nun auch fürchterlich schmackhafter Kuchen und hausgemachtes Eis serviert werden. Eine Sünde, die man sich als Erfurt Besucher auf jeden Fall gönnen sollte. Außerdem gibt es dort nette Mitbringsel für die Daheimgebliebenen…

Wohnmobiltour Thüringen - von Erfurt bis MühlhausenUnsere Maßnahmen, um die vielen Kalorien wieder abzutrainieren: eine Fahrt mit der Geisterachterbahn auf der Kirmes und der Fußmarsch zurück auf den Petersberg.

Von dort ging es weiter nach Eisenach und auf der A4 erwischte uns ein richtig heftiger Schneesturm… das Wetter auf dieser Tour war an Abwechslung wirklich nicht zu überbieten!

Für den Besuch Eisenachs kann ich Euch definitiv den schon im Blog beschriebenen Stellplatz bei Wohnmobile Waldhelm ans Herz legen.

Geplant für den nächsten Tag war natürlich die Fahrt hoch zur Wartburg, aber zunächst war das Wetter so mies, dass ich der festen Überzeugung war, dass wir diesen Programmpunkt streichen müssten.

Aber Stichwort Abwechslung: als wir unser spätes Frühstück beendet hatten, sah es schon gar nicht mehr so schlecht aus und die Sonne kam sogar zum Vorschein. Daher machten wir uns dann doch auf den Weg!

Wohnmobiltour Thüringen - von Erfurt bis MühlhausenVom 5,-€ Parkplatz ging es steil hinauf zu diesem beeindruckenden Wahrzeichens Eisenach. Die Besichtigung selbst hielten wir relativ kurz, denn es gab zwischendurch immer mal wieder einen erneuten Schneeschauer.

Wohnmobiltour Thüringen - von Erfurt bis MühlhausenFür den Abstieg erwischten wir wieder einen sonnigen Abschnitt und folgten der geplanten Tour nun Richtung Norden.

Unsere Strecke führte uns durch den Nationalpark Hainich, dem größten zusammenhängenden Laubwaldgebiet Deutschlands. Dort hätten wir wahnsinnig gern den Baumkronenpfad erwandert, doch dieser war leider wegen Glättegefahr geschlossen. So hatte uns das Wetter doch noch einen kleinen Strich durch unserer Planungen gemacht.

Wohnmobiltour Thüringen - von Erfurt bis MühlhausenWir nahmen es positiv und nutzten die gewonnene Zeit für die Besichtigung von Bad Langensalza, der „Stadt der 10 Gärten„. Wir parkten an der Friederiken Therme, wo sich auch ein Wohnmobil-Stellplatz befindet.

Wohnmobiltour Thüringen - von Erfurt bis MühlhausenBei einem Rundgang entdeckten wir einige der Gärten und konnten uns vorstellen, wie schön es sein muss, wenn sich der Frühling erstmal durchgesetzt hat. Bad Langensalza hat außerdem eine fast vollständig erhaltene Stadtmauer und viele Herren- und Fachwerkhäuser zu bieten. Das Stadtbild gefiel uns richtig gut!

Wohnmobiltour Thüringen - von Erfurt bis MühlhausenWir hatten uns ja beim Umfang unserer Tour von vorn herein schon deutlich beschränkt und trotzdem kam in Bad Langensalza schon wieder das Gefühl auf: wir bräuchten viel mehr Zeit!!

Von der Stadt der 10 Gärten war es nicht mehr weit bis zum nächsten Etappenziel, dem Mittelpunkt Deutschlands in Niederdorla.

Wohnmobiltour Thüringen - von Erfurt bis MühlhausenDas obligatorischen Foto, aus dem eine ganze Fotoreihe wurde, ließen wir uns natürlich nicht nehmen. Es ist ja auch immer ein gutes Gefühl, wenn man die Mitte gefunden hat…

Niederdorla hatte aber noch mehr für uns zu bieten, nämlich einen ganz besonderen Campingplatz: für eine Nacht tauchten wir ein in die Welt des Palumpa-Land.

Was das denn für ein Name ist?? Mehr erfahrt Ihr in meinem ausführlichen Artikel über das Palumpa-Land.

Sonnig war es in Niederdorla, aber kalt. Kein Problem dank unserer Diesel-Standheizung im VW California.

Nachdem wir uns morgens frisch gemacht hatten, erwartete und eine kurze Fahrt nach Mühlhausen. Von der historischen Altstadt hatte ich gelesen und wir wurden bei der Besichtigung nicht enttäuscht.

Wohnmobiltour Thüringen - von Erfurt bis MühlhausenAllerdings war es Karfreitag, der vorletzte Tag unserer Tour. Was nichts anderes bedeutete, als das in Mühlhausen gespenstische Stille herrschte, weil absolut alles geschlossen hatte.

Wohnmobiltour Thüringen - von Erfurt bis MühlhausenDoch halt! Nicht alles! Es gab ja noch die Thüringen Therme! Unsere Rettung vor allem deshalb, weil wir immer noch nicht gefrühstückt hatten…

Wohnmobiltour Thüringen - von Erfurt bis MühlhausenBevor wir uns also ins Wasser stürzten, gab es im Restaurant der Therme erstmal was auf die Gabel.

Für 4 Stunden hatten wir gebucht und die Zeit war auch durchaus angebracht, um das vielfältige Angebot des Schwimmbades ausgiebig zu nutzen.

Es gibt dort eine flotte Rutsche, ein Wellenbad, Sprungtürme und ein schönes Außenbecken. Einmal musste ich mich sogar vom Bademeister ermahnen lassen, weil nach einer Arschbombe vom 1-Meter-Brett das Wasser bis auf die Tische des Bistros spritzte…

Geht es Euch auch manchmal so, dass Ihr in einem Spaßbad vergesst, dass Ihr keine 15 mehr seid…?!

Als wir schließlich trocken wieder im Bus saßen, ging es daran, die letzte Übernachtung auf der Tour zu planen.

Nach Check meiner Stellplatz-App entschieden wir uns, diese kurz hinter der hessisch-thüringischen Grenze im Örtchen Wanfried zu machen.

Der kleine Ort bietet einen naturnahen Stellplatz, schöne Fachwerkhäuser, einen historischen Hafen an der Werra sowie gute Einkaufsmöglichkeiten und eignete sich so als hervorragender Abschluss unserer erlebnisreichen und spannenden Reise.

Ich hoffe, ich konnte Euch mit meinen Artikeln über das nördliche Thüringen Lust darauf machen, die Region selbst einmal zu entdecken.

Weitere Informationen bekommt Ihr natürlich auch bei Thüringen Tourismus, die mich bei der Vorbereitung und während der Tour toll unterstützt haben.

[Klick Tourkarte für Großansicht!] vvvvvvv

Wohnmobiltour Thüringen - vom Eichsfeld bis Weimar

Dr. Camp plant auf jeden Fall, auch den Rest dieses Bundeslandes zu bereisen. Dies ist für den Sommer angedacht und dann warten bestimmt viele weitere Eindrücke auf uns!

Abonniert doch einfach den Dr. Camp Newsletter, um immer über die nächsten Reisen informiert zu werden!

Für heute heißt es: Auf Wiedersehen Thüringen und danke für die Gastfreundschaft!

Ihr habt noch Fragen oder Anregungen zu unserer Tour? Dann einfach rein damit in die Kommentare!

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …

>